Das Denkmal für Oberst Karl Adam Reichsgraf von Lamberg

Das Denkmal für Reichsgraf Karl Adam von Lamberg (gestorben 1689) hängt über dem Zugang zur Ostkrypta. Es gehört zu den seltenen Grabdenkmälern für Laien im Dom. Der Frankfurter Bildhauer Wolfgang Frölicher hat das Denkmal gestaltet. Es handelt sich um eine Auferstehungsszene. Der Verstorbene erhebt sich aus dem halboffenen Sarg, den ein Skelett als Verkörperung des Todes aufhält.

Die Kriegsutensilien im unteren Teil des Denkmals weisen ihn als Militärangehörigen aus. Der 34-jährige Karl Adam von Lamberg war Oberst und Kommandant eines kaiserlichen Regiments. Er fand 1689 bei der Befreiung der von französischen Truppen besetzten Stadt (Pfälzischer Erbfolgekrieg) den Tod.

Nachweise

Verfasser: Elmar Rettinger

Bearbeiter: Rebecca Mellone

Geändert am: 22.10.2010

Literatur: