Das Udenheimer Kreuz

Das so genannte Udenheimer Kreuz in der Gotthard-Kapelle gehört nicht zum ursprünglichen Denkmalsbestand des Domes. Es wurde 1962 aus der Kirche in Udenheim - unweit von Mainz - gekauft. Es gehört zu den ältesten Denkmälern im Dom. Christus ist entsprechend dem Empfinden der damaligen Zeit nicht als Schmerzensmann, sondern als Triumphator dargestellt.

Das Kruzifix ist offensichtlich überarbeitet. Auffallend sind zwei Paar Brustwarzen und zwei Seitenwunden. Die Datierung ist umstritten. Es wird sogar eine Datierung in die Zeit des Bonifatius, d.h. in das 8. Jahrhundert, vorgeschlagen. Wahrscheinlicher erscheint jedoch eine Entstehung im 11. bzw. 12. Jahrhundert.

Nachweise

Verfasser: Elmar Rettinger

Bearbeiter: Rebecca Mellone

Literatur: